Leben

Seit 20 Monaten am Anschlag

Knapp 300 Mitarbeiter leisten in der Landesklinik Tamsweg seit März 2020 Übermenschliches. Im LN-Gespräch geht die kollegiale Führung näher auf die aktuelle Situation im Spital ein.

Im vor der Pandemie entstandenen Archivbild zu sehen: Pflegedirektorin Martina Moser und der ärztliche Leiter Primar Gregor Labus. Im LN-Interview gehen sie auf die aktuelle Situation näher ein. SN/sw/salk
Im vor der Pandemie entstandenen Archivbild zu sehen: Pflegedirektorin Martina Moser und der ärztliche Leiter Primar Gregor Labus. Im LN-Interview gehen sie auf die aktuelle Situation näher ein.

Seit Mitte November gelten an der Landesklinik Tamsweg Einschränkungen für Besucher. Ausnahmen gibt es für Personen zur Begleitung von minderjährigen oder unterstützungsbedürftigen Personen, für Besucher im Rahmen der Palliativ- und Hospizbegleitung, Seelsorge und zur Begleitung bei kritischen Lebensereignissen sowie für Personen zur Begleitung bei einer Entbindung. Für sie gilt die 2,5G-Regel. Die LN haben sich beim ärztlichen Leiter Primar Gregor Labus und bei Pflegedirektorin Martina Moser über die aktuelle Situation informiert:

Redaktion: Über 20 Monate im Pandemie-Modus. Wie ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2021 um 03:32 auf https://www.sn.at/salzburg/leben/seit-20-monaten-am-anschlag-112988506