Leben

Salzburgs neue Buhlschaft: "Ich hoffe, das Kleid ist rot"

Valery Tscheplanowa stattete Salzburg schon vor dem Festspielsommer einen Besuch ab.

Es war die Eröffnung der Augenarztpraxis von Wolfgang Riha, die Valery Tscheplanowa schon vor dem Festspielsommer nach Salzburg lockte. Der Salzburger Augenarzt und seine Ehefrau Julia hatten die deutsch-russische Schauspielerin schon im Vorjahr kennengelernt. Damals stand die Premiere von "Der Perser" kurz bevor, aber eine Augenerkrankung drohte ihrer Rolle in dem anspruchsvollen Stück einen Strich durch die Rechnung zu machen. "Ich habe nach einem Augenarzt gegoogelt und so bin ich hier aufgekreuzt. Familie Riha sich wunderbar um mich gekümmert", schildert ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.10.2020 um 12:37 auf https://www.sn.at/salzburg/leben/video-salzburgs-neue-buhlschaft-ich-hoffe-das-kleid-ist-rot-68657725