Politik

10.900 Dosen wurden in Salzburg verimpft

Die erste Phase der Impfaktionen im Bundesland Salzburg wurde am Freitag abgeschlossen.

2500 Impfdosen wurden in Spitälern verimpft. Eine davon bekam David Hardy, der in der Notaufnahme tätig ist. SN/prlic
2500 Impfdosen wurden in Spitälern verimpft. Eine davon bekam David Hardy, der in der Notaufnahme tätig ist.

Stefanie Feldinger ist gegen Corona geimpft. Die 100-jährige Frau ist Bewohnerin des Seniorenwohnheims in Itzling und bekam vergangene Woche die erste Dosis. Probleme habe sie während oder nach der Impfung keine gehabt, sagt die rüstige Frau. "So empfindlich bin ich nicht."

Für sie sei es keine große Frage gewesen, ob sie sich impfen lasse. "Das habe ich mit meiner Familie gar nicht groß besprochen. Ich habe mir gedacht: Ich lasse mich impfen, weil alle anderen auch geimpft sind."

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.03.2021 um 03:45 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/10-900-dosen-wurden-in-salzburg-verimpft-98749495