Politik

17-jährige Radstädterin hatte "coolen Tag" bei UN-Sondertreffen

Anika Dafert war vor ihrem Treffen mit UN-Generalsekretär António Guterres beim UN-Jugendgipfel und durfte dort ein Statement abegeben.

Anika Dafert aus Radstadt hat spannende Tage in New York hinter sich. Bevor sich die Schülerin am Sonntag vor dem UNO-Sondergipfel mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen und UNO-Generalsekretär António Guterres traf, nahm sie am Jugendgipfel der UNO teil. "Es war ein cooler Tag", sagt Dafert. Beim Gipfel durfte sie sich zu Wort melden: "Ich habe gesagt, dass die Politik nicht nur auf die Wissenschaft hören soll, sondern auch darauf reagieren muss." Davor sprach die Schülerin bei einer Pressekonferenz über ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 31.10.2020 um 06:06 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/17-jaehrige-radstaedterin-hatte-coolen-tag-bei-un-sondertreffen-76600978