Politik

22 Meter hohe Betonwälle schützen Großarler

Der Schiedbach richtete vor zwei Jahren große Schäden an. 400 Tonnen Stahl und 22 Meter hohe Dämme sorgen im Ortsteil Schied jetzt für Sicherheit. Die betroffenen Anrainer zahlten mit.

Zwei Jahre nach den Muren und Überschwemmungen ist der neue Schutzwall fertig. SN/danko
Zwei Jahre nach den Muren und Überschwemmungen ist der neue Schutzwall fertig.

Der 5. August 2017 war für die Bewohner des Ortsteils Schied in Großarl ein Schreckenstag. Damals trat der Schiedbach über die Ufer und es kam zu Murenabgängen. Häuser und Straßen wurden beschädigt. Der verursachte Schaden betrug zwei Millionen Euro.

Heute, knapp zwei Jahre später, stehen zwei 22 Meter hohe Schutzsperren im Bachbett. Diese bewahren die 30 angrenzenden Gebäude in Zukunft vor Muren und Hochwasser. Die Projektkosten von 2,5 Millionen Euro wurden zu 62 Prozent durch den Bund und ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2020 um 02:39 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/22-meter-hohe-betonwaelle-schuetzen-grossarler-73823593