Politik

2798 Zweitwohnsitze in Salzburg legalisiert: Der Rest bleibt noch in Deckung

Der Aufruf des Landes war nicht gerade von Erfolg gekrönt: Weiterhin werden Tausende illegale Zweitwohnsitze im ganzen Land vermutet.

374 Meldungen von Zweitwohnungsbesitzern gab es im abgelaufenen Jahr in der Landeshauptstadt. Geschätzt wird, dass es in Wahrheit Tausende sind. SN/robert ratzer
374 Meldungen von Zweitwohnungsbesitzern gab es im abgelaufenen Jahr in der Landeshauptstadt. Geschätzt wird, dass es in Wahrheit Tausende sind.

Ein Jahr lang hat das Land Salzburg illegalen Zweitwohnsitzbesitzern Zeit gegeben. Ein Jahr, um sich bei der Behörde zu melden, und so den Zweitwohnsitz rechtlich legalisieren zu lassen. Wie viele Zweitwohnsitze es in Hauptwohnsitzgebieten gibt, konnte bis dato nur gemutmaßt ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 22.02.2020 um 01:14 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/2798-zweitwohnsitze-in-salzburg-legalisiert-der-rest-bleibt-noch-in-deckung-82143961