Politik

380 KV-Leitung: Protest gegen Rodung am Nockstein

In Koppl haben am Samstagvormittag 200 Personen sich jene Teile des Waldes angeschaut, die für die 380 KV-Leitung gerodet werden sollen.

Die Kritik konzentriert sich vor allem auf Schlägerungen auf dem Heuberg zwischen Eugendorf und Koppl. Wann der Leitungsbetreiber Austrian Power Grid (APG) mit den Arbeiten beginnen wird, ist aber noch unklar. Dennoch will man vorbereitet sein: Die Protestierenden haben einen Bauwagen an der Straße positioniert. "Wir haben diese wetterfeste Unterkunft als Widerstandsnest eingerichtet", sagt Alois Mösl, Initiator. Wie bereits in Bad Vigaun würden Bauern die Zufahrtsstraße bewachen - und per WhatsApp informieren, sollten sich Fahrzeuge dem Wald nähern. An den Standorten am Nockstein sollten Masten gebaut werden. "Wir werden die Orte besetzen, sollte sich etwas tun", sagt Mösl.

Das Vorgehen habe sich bereits im Tennengau bewährt. Der Widerstand begann dort vor fast drei Wochen. Mit Erfolg, sagt Mösl: "Der Landtag hat sich einstimmig für den Baustopp eingesetzt. Die Politik hat gemerkt, dass das Blatt sich wendet." Auch im Pongau würden sich bereits Protestierende formieren. Es sei klar, dass sich der Protest durchs Land zieht, sagt Koppls Bürgermeister Rupert Reischl. "Der Widerstand breitet sich auch im Flachgau aus. Wir sind auf der Hut, wir werden uns wehren."

Klar solle das Bundesland eine intakte Stromleitung haben, sagt Mösl. "Aber wir wollen auch eine intakte Natur, eine gesunde Umwelt." Die Alternative gegen die Stromleitung seien Erdkabel. "In Deutschland wird das über 800 Kilometer hinweg geplant, das sollte bei uns auch möglich sein."

Quelle: SN

Aufgerufen am 21.09.2020 um 11:04 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/380-kv-leitung-protest-gegen-rodung-am-nockstein-82850491

Liegt Obertrum am Meer?

Liegt Obertrum am Meer?

Mit ein bisschen Rechtschreibfantasie ist alles möglich: "Obertrum am See" lautet die offizielle Bezeichnung für die Marktgemeinde im Flachgau. Man könnte das Seenpanorama aber auch unkompliziert gegen einen …

Schöne Heimat

Ein Herbsttag erwacht

Von Franz Sommeregger
21. September 2020
Herrliche Morgenstimmung bei der Kaiserbuche auf dem Haunsberg

Kommentare

Schlagzeilen