Politik

Annaberg-Lungötz legt Volksschulen zusammen

Die Tennengauer Gemeinde hat den Grundsatzbeschluss gefasst. Annaberg "bekommt" die Schule, Lungötz das neue Kindergartenzentrum.

Bürgermeister Martin Promok (SPÖ) hat den Beschluss von ÖVP und FPÖ umzusetzen. SN/apa/barbara gindl
Bürgermeister Martin Promok (SPÖ) hat den Beschluss von ÖVP und FPÖ umzusetzen.

Nach jahrelangen Diskussionen und einem heißen Wahlkampfthema 2019 ist die Entscheidung jetzt gefallen: Die Gemeinde wird ihre zwei Volksschulen zu einer zusammenlegen, und zwar in Annaberg. Die bisher drei Kindergärten werden in Lungötz konzentriert. Das hat am Dienstag die Gemeindevertretung auf ÖVP-Antrag beschlossen. ÖVP (sechs anwesende Mandatare) und FPÖ (vier) stimmten dafür, die SPÖ (sechs) enthielt sich.

Die seit 1880 eigenständige Schule in Lungötz ist somit ein Auslaufmodell. In Annaberg ist ein Zubau für drei Klassen geplant. Derzeit ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.05.2022 um 02:03 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/annaberg-lungoetz-legt-volksschulen-zusammen-109518037