Politik

Architektur in Salzburg: Haben wir das Bauen verlernt?

Ja, sagt Friedrich Idam, UNESCO-Beauftragte r für das Weltkulturerbe Altstadt. Er geht mit moderner Architektur hart ins Gericht.

Friedrich Idam ist ein Herr, der immer freundlich schaut. Auch wenn er etwas sagt, lächelt er, und wirkt wie ein Mensch, der sich in allen Dingen zurückhält und nicht gern in der ersten Reihe steht.

Nun aber ist der Hallstätter offizieller UNESCO-Beauftragter für das Welterbe Salzburger Altstadt, und die Verteidigung dieses Welterbes ist kein Auftrag für konfliktscheue Wegducker. Bei einem Spaziergang durch die Salzburger Altstadt wird dann auch nach wenigen Minuten klar, wie viel Kampfgeist in dem höflichen 54-Jährigen steckt, der nicht nur Architekt ist. Sondern auch Industriearchäologe und Holzbildhauer, und der sogar einmal als Totengräber gearbeitet hat.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 12.12.2018 um 06:18 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/architektur-in-salzburg-haben-wir-das-bauen-verlernt-1156996