Asyl

Faistenau: Verwirrung um Quartier für Flüchtlinge

Das ehemalige Hotel des FPÖ-Politikers Andreas Teufl steht auf einer Liste möglicher Unterkünfte für Asylbewerber.

Der Gasthof Alte Post in Faistenau ist als mögliche Unterkunft für Asylbewerber im Gespräch. SN/sw/panomax webcam fuschlseeregion
Der Gasthof Alte Post in Faistenau ist als mögliche Unterkunft für Asylbewerber im Gespräch.

Wird aus dem ehemaligen Hotel Alte Post in Faistenau ein Flüchtlingsquartier? Diese Frage ist umso brisanter, als es sich beim bisherigen Eigentümer um den FPÖ-Landtagsabgeordneten und Gemeinderat Andreas Teufl handelt. Das Objekt mit 48 Zimmern steht - mit einer Monatsmiete von 12.000 Euro auf eine Dauer von drei bis sechs Monaten - seit einiger Zeit auf einer Liste von dem Land vorgeschlagenen möglichen Unterkünften.

Eine mit der Abklärung betraute Hilfsorganisation konnte offenbar keine Einigung erzielen, weil die Preisvorstellungen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2022 um 05:43 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/asyl-faistenau-verwirrung-um-quartier-fuer-fluechtlinge-130232071