Politik

Auch junger Afghane darf trotz Ausbildung nicht als Pfleger in Salzburg arbeiten

Kazem Hosseinzadeh schaffte als Flüchtling die Ausbildung zum Pflegefachassistenten. Seine Zukunft hängt vom Ausgang seines Asylverfahrens ab.

Kazem Hosseinzadeh wartet auf seinen Asylbescheid.  SN/robert ratzer
Kazem Hosseinzadeh wartet auf seinen Asylbescheid.

Wo ein Wille, da ein Weg. Das, sagt Kazem Hosseinzadeh, sei sein Motto gewesen in den vergangenen Jahren. Mit einem Kraftakt schaffte es der 27-jährige Afghane, gut vier Jahre nach seiner Ankunft in Österreich mit einer abgeschlossenen Ausbildung als Pflegefachassistent dazustehen. "Es war immer schon mein großer Wunsch, in der Pflege zu arbeiten." Vorerst bleibt es jedoch bei dem Wunsch. Denn trotz abgeschlossener Ausbildung in einem Mangelberuf hat Kazem Hosseinzadeh derzeit noch keine Arbeitserlaubnis.

Der 27-Jährige ist in ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 08.12.2021 um 08:53 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/auch-junger-afghane-darf-trotz-ausbildung-nicht-als-pfleger-in-salzburg-arbeiten-84600163