Politik

Auf der Suche nach "Grünen" im Lungau

Der Landeschef sieht Corona-Hürde beim Ortsgruppenaufbau - und weiß von Lungauern, die grün ticken.

Das Fehlen von Bürgerinitiativen im Lungau mache ein „Andocken“ für die Grünen nicht leicht, sagt Grünen-Landeschef Heinrich Schellhorn.  SN/sw/landesmedienzentrum/neumayr
Das Fehlen von Bürgerinitiativen im Lungau mache ein „Andocken“ für die Grünen nicht leicht, sagt Grünen-Landeschef Heinrich Schellhorn.

Ein bis zwei Listen bei den Gemeindewahlen 2024 ins Rennen schicken. So lautet das Lungauer Ziel von Grünen-Landeschef Heinrich Schellhorn, dem Landeshauptmann-Stellvertreter und Kulturreferenten. Im Gespräch mit den "Lungauer Nachrichten" bezeichnete er den Bezirk als Entwicklungsgebiet und Monika Weilharter als engagierte Bezirkssprecherin. Die Tamswegerin sitzt neben Georg Macheiner aus Mariapfarr im Landesausschuss. Schellhorn: "Es gibt im Lungau viele Menschen, die grün ticken. Es ist aber mühselig, sie für Gemeindearbeit begeistern zu können."

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2022 um 02:50 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/auf-der-suche-nach-gruenen-im-lungau-102793066