Politik

Aus "Fleckerlteppich" soll ein einiges St. Georgen werden

Die weitverzweigte Gemeinde legt verwaltungstechnisch seine zwei Volksschulen zusammen. Der neue Name wird auch Symbolkraft haben.

Stolz auf St. Georgen: Bürgermeister Franz Gangl will die Identität der Gemeinde stärken. SN/chris hofer
Stolz auf St. Georgen: Bürgermeister Franz Gangl will die Identität der Gemeinde stärken.

An die 20 Ortschaften zählt die 25 Quadratkilometer große Flachgauer Gemeinde St. Georgen. Gewisse Rivalitäten sind auch heutzutage nicht passé. Doch die Gemeinde ist dabei, enger zusammenzuwachsen. Und da helfen neben dem Großprojekt neues Gemeindezentrum auch Namen und Symbole.

Nächste Woche soll die Gemeindevertretung die Zusammenlegung der Volksschulen Eching und Holzhausen zur VS St. Georgen beschließen. Das heißt aber nicht, dass eine Schule oder gar beide Standorte aufgelöst werden. Die zwei Schulen bleiben erhalten, betont Bgm. Franz Gangl ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.11.2020 um 10:29 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/aus-fleckerlteppich-soll-ein-einiges-st-georgen-werden-95497609