Politik

Ausschuss vertagte Wohnprojekt

Dossenweg: Senat entscheidet über Start der Umwidmung.

So soll der „urbane Platz“ bei der geplanten Heimat-Österreich-Siedlung am Dossenweg aussehen.  SN/stadt salzburg
So soll der „urbane Platz“ bei der geplanten Heimat-Österreich-Siedlung am Dossenweg aussehen.

Im Planungsausschuss am Donnerstag wurde über den Umwidmungsstart für das Projekt der Heimat Österreich am Dossenweg (230 bis 250 Wohnungen) diskutiert. Zankapfel war, dass die ÖVP die geplanten 25 Prozent Mietkaufwohnungen streichen will. Stattdessen sollen zu den 50 Prozent geförderten Mietwohnungen je 25 Prozent Baurechts- bzw. echte Eigentumswohnungen (beide mit Preisdeckel) kommen. Am Ende wurde das Thema auf den nächsten Stadtsenat vertagt. Vizebgm. Bernhard Auingers (SPÖ) Kritik: "Mit der Abkehr vom bisherigen Schlüssel entstehen 60 geförderte Mietwohnungen weniger."

Aufgerufen am 21.07.2019 um 04:40 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/ausschuss-vertagte-wohnprojekt-73298536

Nach der Jedermann-Premiere wurde traditionell gefeiert

Nach der Jedermann-Premiere wurde traditionell gefeiert

Es war eine Punktlandung. Die Premiere des Jedermann am Salzburger Domplatz mit 2500 Besuchern fiel heuer nicht ins Wasser. Erst als das Publikum zum Schlussapplaus ansetzte, begann es zu regnen. Zuvor bot …

Kommentare

Schlagzeilen