Politik

Bald weniger Hürden für E-Ladepunkte?

Grüne fordern vom Bund eine Änderung im Wohnungseigentumsgesetz.

Private, die sich eine E-Auto anschaffen wollen und in einem Mehrparteienhaus wohnen, müssen sich derzeit gut überlegen, wie sie das Laden ihres E-Autos organisieren wollen.  SN/apa (dpa)
Private, die sich eine E-Auto anschaffen wollen und in einem Mehrparteienhaus wohnen, müssen sich derzeit gut überlegen, wie sie das Laden ihres E-Autos organisieren wollen.

Als Reaktion auf den SN-Bericht über die mangelnde Bereitschaft von Stadt und Land, mehr in den Ausbau der E-Ladestationen zu investieren, hat sich LAbg. Josef Scheinast (Grüne) gemeldet. Er hat eine Gesetzeslücke entdeckt und einen entsprechenden Antrag im Landtag gestellt. ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 17.02.2020 um 07:02 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/bald-weniger-huerden-fuer-e-ladepunkte-83421103