Politik

Bayern testen Reiserückkehrer 30 Kilometer hinter der Grenze

Zunächst auf freiwilliger Basis. Der deutsche Gesundheitsminister will eine "Testpflicht" für Rückkehrer aus Risikogebieten einführen.

Das Bayerische Rote Kreuz testet bei der Raststätte Hochfelln-Nord Reiserückkehrer aus Risikogebieten – derzeit noch auf freiwilliger Basis. SN/AFP
Das Bayerische Rote Kreuz testet bei der Raststätte Hochfelln-Nord Reiserückkehrer aus Risikogebieten – derzeit noch auf freiwilliger Basis.

In Österreich gelten seit Donnerstag neue Einreisebestimmungen: Staatsbürger und Personen mit Wohnsitz im Inland müssen bei einer Rückkehr aus einem Risikogebiet einen negativen PCR-Test vorweisen. In Bayern setzen die Behörden auf - vorerst freiwillige - Tests für Reiserückkehrer.

...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 14.08.2020 um 08:28 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/bayern-testen-reiserueckkehrer-30-kilometer-hinter-der-grenze-90858049