Politik

Bei der Schranne sollen 188 neue Stellplätze für Fahrräder entstehen

Im Bauausschuss wird ein Vorschlag behandelt, der das Radchaos bei dem Wochenmarkt lindern soll. Zwei Parkplätze sollen wegfallen.

Symbolbild. SN/Stefanie Schenker
Symbolbild.

In der Salzburger Innenstadt sind Stellplätze für Fahrräder rar. Das trifft vor allem am Donnerstag auf das Andräviertel zu, wenn viele Salzburger mit dem Fahrrad zur Schranne fahren. Viele würden ihre Räder einfach dort abstellen, wo sie Platz fänden, sagt Baustadträtin Martina Berthold (Grüne). "Im Kurgarten werden viele Räder auf dem Gehweg abgestellt."

Berthold ließ nun einen Amtsbericht ausarbeiten, der sich der teils chaotischen Fahrrad-Parksituation annehmen soll. Die Radverkehrskoordination erarbeitete einen Vorschlag für 188 neue Stellplätze rund um ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.04.2021 um 07:26 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/bei-der-schranne-sollen-188-neue-stellplaetze-fuer-fahrraeder-entstehen-102123271