Politik

Bodenspekulation: Fünf Hektar im Salzburger Stadtgebiet liegen seit Jahren brach

Was die Salzburg AG mit dem Grundstück bei Salzburg-Mitte vorhat, ist unklar. SPÖ und FPÖ verlangen eine Entscheidung.

Das Areal, auf dem früher die Autobahnmeisterei in Liefering beheimatet war. 2014 kauften Salzburg AG und eine Projektgesellschaft die Fläche um 14 Millionen Euro.  SN/robert ratzer
Das Areal, auf dem früher die Autobahnmeisterei in Liefering beheimatet war. 2014 kauften Salzburg AG und eine Projektgesellschaft die Fläche um 14 Millionen Euro.

Das Gelände der ehemaligen Autobahnmeisterei nahe der Westautobahn bei Salzburg-Mitte liegt seit Jahren brach. Die Salzburg AG und ein Bauwerber haben die fünf Hektar große Fläche im Dezember 2014 laut Kaufvertrag um 13,9 Millionen Euro erworben. Die Salzburg AG bezahlte 9,335 Millionen Euro, die DHK Projekt GmbH den Rest der gewidmeten Bauland-Gewerbegebiet-Fläche.

Die ursprünglichen Pläne der Salzburg AG, eine neue Obus-Remise zu errichten, wurden 2019 abgeblasen. Was mit dem Grundstück geschieht, ist nach wie vor unklar. Von der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.09.2022 um 06:22 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/bodenspekulation-fuenf-hektar-im-salzburger-stadtgebiet-liegen-seit-jahren-brach-125472694