Politik

Bonuszahlungen für Salzburg AG-Chefs: Nur wenn Kunden zufrieden sind?

Ist ein Bonus von je 89.000 Euro auch für das Geschäftsjahr 2018 inklusive Obus-Krise gerechtfertigt? Die SPÖ meint Nein, und will die Regeln für Bonifikationen auf neue Beine stellen. Künftig solle etwa auch die Kundenzufriedenheit eine Rolle spielen.

SPÖ-Chef Walter Steidl findet, dass nach dem Desaster mit den Obussen eine Bonuszahlung für 2018 für die Vorstände nicht gerechtfertigt sei.  SN/APA/BARBARA GINDL
SPÖ-Chef Walter Steidl findet, dass nach dem Desaster mit den Obussen eine Bonuszahlung für 2018 für die Vorstände nicht gerechtfertigt sei.

Kommenden Mittwoch wird die SPÖ erneut auf eine Änderung bei der Vergabe von Bonuszahlungen für die Salzburg-AG-Vorstände drängen. Angesichts der Obus-Krise 2018 sei es an der Zeit, die Bonifikationszahlungen neu zu regeln. Für die Sitzung im Landtag haben die Sozialdemokraten ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 24.08.2019 um 09:35 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/bonuszahlungen-fuer-salzburg-ag-chefs-nur-wenn-kunden-zufrieden-sind-63872161