Politik

Brandschutz für den Dom: "Mehr ist ohne Stadt und Land nicht möglich"

Die Erzdiözese Salzburg hat ein jährliches Baubudget von sechs Millionen Euro. Das teilt sich auf 400 Kirchen auf. Das Land unterstützt Bauprojekte fallweise.

Der Salzburger Dom. SN/robert ratzer
Der Salzburger Dom.

Ein besserer Brandschutz für den Dom scheitert am Geld. Wie berichtet, gibt es im Dachstuhlbereich des Salzburger Doms keine Brandmelder. Für eine entsprechende Anlage fehlen die finanziellen Mittel. Diese seien in der Erzdiözese sehr begrenzt, sagt Finanzkammerdirektor Cornelius Inama. Zwar sei jede Pfarre eine eigene Rechtsperson, die auch für die Kirchengebäude zuständig sei. "Bei Bauprojekten gibt es aber von der Diözese eine finanzielle Unterstützung."

Üblicherweise würden dabei Drittellösungen gesucht: Ein Drittel zahlt die Pfarrgemeinde, ein Drittel die politische ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.10.2020 um 05:32 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/brandschutz-fuer-den-dom-mehr-ist-ohne-stadt-und-land-nicht-moeglich-68949751