Politik

Bürgermeister zu Geldstrafe verdonnert

St. Veit hat das Seniorenheim an einen externen Betreiber vergeben. Dennoch soll der Bürgermeister haften. Der geht auf die Barrikaden.

Bürgermeister Manfred Brugger: „Ich zahle die Strafe sicher nicht. Sollen sie mich pfänden.“ SN/övp
Bürgermeister Manfred Brugger: „Ich zahle die Strafe sicher nicht. Sollen sie mich pfänden.“

550 Euro soll Manfred Brugger bezahlen. Dieser Tage hat er einen Strafbescheid der Bezirkshauptmannschaft St. Johann zugestellt bekommen. Der Bürgermeister von St. Veit soll dafür geradestehen, dass Beamte des Landes bei einer Kontrolle im (alten) Seniorenheim zu wenig anwesendes Fachpersonal festgestellt haben. Das Kuriose: Die Gemeinde ist gar nicht Betreiber der Einrichtung, sie hat das Salzburger Hilfswerk beauftragt.

Der ÖVP-Politiker ist nicht bereit, die Strafe zu begleichen. "Es geht mir nicht um Geld, sondern ums Prinzip." Brugger kündigt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.12.2021 um 08:56 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/buergermeister-zu-geldstrafe-verdonnert-84990274