Politik

Bürgermeisterin gesucht: Lehrgänge für künftige Ortschefinnen

Salzburg ist Schlusslicht: Im Bundesland gibt es nur vier Bürgermeisterinnen. Nun gibt es Weiterbildungen.

Bürgermeisterin gesucht: Lehrgänge für künftige Ortschefinnen SN/neumayr
Die vier Bürgermeisterinnen des Landes: v.l. Gabriella Gehmacher-Leitner (Anif), Michaela Höfelsauer (Lend), Monika Schwaiger (Seekirchen), Sonja Ottenbacher (Stuhlfelden).

Nur vier von 119 Gemeinden werden im Bundesland Salzburg von Bürgermeisterinnen regiert. Das sind lediglich 3,6 Prozent aller Gemeinden. Nur 22 Prozent der Gemeindevertreter sind weiblich - insgesamt 433 von 2116. Ein neuer Lehrgang soll das ändern und Frauen dabei unterstützen, die Herausforderung anzunehmen. Der Lehrgang "Frau gestaltet mit" startet Ende des Jahres und wird in allen Bezirken des Landes angeboten. Er richtet sich an alle Frauen, die Verantwortung in Politik, Zivilgesellschaft oder in Interessenvertretungen übernehmen wollen.

"Wir brauchen mehr Frauen, die mitgestalten. Und wir brauchen auch mehr Frauen, die sich die Nummer eins in den Gemeinden zutrauen. Mit der aktuellen Situation bin ich keine Minute lang zufrieden", erklärt Landesrätin Martina Berthold (Grüne). Oft würden Männerseilschaften oder Rahmenbedingungen Chefinnen in der Politik verhindern. "Gleichzeitig sind Frauen jedoch auch zu selbstkritisch und zu zurückhaltend, obwohl sie sehr wohl das Potenzial für einen Führungsjob haben."

Marketing, Macht, Social Media

Themen des Lehrgangs sind Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, Konfliktmanagement, praxisorientiertes Basiswissen zur Politik auf allen Ebenen sowie eine vertiefende Auseinandersetzung mit Macht und Verantwortung. Darüber hinaus geht es um erfolgreiches Argumentieren und Präsentieren sowie um Kompetenzen für Social Media. Der Lehrgang wird mit einem Zertifikat abgeschlossen.

Die Teilnahmegebühr für den gesamten Lehrgang beträgt 210 Euro. Anmeldungen für Frauen im Lungau können per E-Mail an info@lungauerfrauennetzwerk.at, Telefon +43 676 5064651 (Heidi Fuchs, Lungauer Frauen Netzwerk) gerichtet werden, im Flachgau und Tennengau an c.weiss@frau-und-arbeit.at, Telefon +43 662 880723-18 (Claudia Weiss, Frau und Arbeit) und im Pongau und Pinzgau an info@kokon-frauen.com, Telefon +43 664 2049151 (Barbara Niehues, KoKon - Beratung und Bildung für Frauen). 160909_53 (grs/ram)

Quelle: SN

Aufgerufen am 22.09.2018 um 03:16 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/buergermeisterin-gesucht-lehrgaenge-fuer-kuenftige-ortschefinnen-1081585

Schlagzeilen