Politik

"Corona-Versagen": Salzburger SPÖ fordert Sonderlandtag und kündigt U-Ausschuss an

Der Salzburger SPÖ-Chef David Egger spricht von "Corona-Missmanagement" der Landesregierung. Er fordert einen Sonderlandtag für die Krisenbekämpfung und sieht einen Untersuchungsausschuss unausweichlich.

David Egger.  SN/robert ratzer
David Egger.


"Jetzt müssen alle politischen Kräfte an einen Tisch, um unser Bundesland Salzburg aus dem Corona-Schlamassel zu führen." Das sagt SPÖ-Chef David Egger. "Als größte Oppositionspartei und zweitgrößte Partei in Salzburg wollen wir nicht tatenlos zuschauen, wie unser Bundesland im Pandemie-Chaos versinkt." Er fordert Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) auf, die SPÖ-Vorschläge zur Pandemiebekämpfung endlich ernst zu nehmen.

Die SPÖ schlägt vor, dass Noch-nicht-Geimpften automatisch unverbindliche Impftermine zugesendet werden sollen, die Impfbusse und Impfstraßen von Montag bis Sonntag (!) umgehend massiv ausgebaut werden müssten und der Drittstich schon vier Monate nach der zweiten Schutzimpfung ermöglicht werden müsse. "Wir haben es gefordert, Wien setzt es jetzt um, Salzburg schläft schon wieder", so Egger.

Flächendeckender PCR-Großtesttag für alle?

Er stellt sich außerdem einen flächendeckenden PCR-Großtesttag für alle Salzburger und Salzburgerinnen vor, unabhängig vom Impfstatus, der als Wellenbrecher dienen könnte.

Die Salzburger SPÖ sieht außerdem einen Untersuchungsausschuss im Landtag unausweichlich. "Die Bevölkerung hat ein Recht darauf, zu erfahren, wie es zu diesem Salzburger Corona-Missmanagement kommen konnte."

Grüne reagieren mit Verwunderung

Mit Verwunderung reagiert die grüne Klubobfrau Kimbie Humer-Vogl auf die Ankündigung der SPÖ, eine Sondersitzung des Landtages einzuberufen. "Die Scheinaktivitäten der SPÖ sind unglaubwürdig. Ich frage mich wo ihre Vorschläge bisher waren. Erst letzte Woche fand eine Plenarsitzung des Landtages statt. Die SPÖ hat dabei keine einzige Initiative zur Pandemiebewältigung eingebracht." Die Grünpolitikerin hält nichts von einem landesweiten Testtag. "Maßnahmen vorzuschlagen, die sich bereits vor einem Jahr als untauglich erwiesen haben, hilft uns in der aktuellen Situation sicher nicht weiter."


Aufgerufen am 28.05.2022 um 02:21 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/corona-versagen-salzburger-spoe-fordert-sonderlandtag-und-kuendigt-u-ausschuss-an-112434121

Kommentare

Schlagzeilen