Politik

Corona-Verschärfungen stellen Koalitionsfrieden in Salzburg auf die Probe

Hinter den Kulissen dürften die Meinungsverschiedenheiten über das Maßnahmenpaket groß gewesen sein. Eine Erklärung für den seltsamen Auftritt wenig später.

Der Auftritt der Landesregierung am Donnerstag. Zwischen die Koalitionspartner ÖVP und Neos passt derzeit mehr als ein Babyelefant. SN/APA/BARBARA GINDL
Der Auftritt der Landesregierung am Donnerstag. Zwischen die Koalitionspartner ÖVP und Neos passt derzeit mehr als ein Babyelefant.

91 Sekunden. Nicht länger hat das Statement von Neos-Landesrätin Andrea Klambauer bei der gemeinsamen Pressekonferenz der Landesregierung zur Verschärfung der Coronamaßnahmen am Donnerstag gedauert. Auf Beobachter im Raum wirkte der Auftritt seltsam.

Nun wird klar, warum. Hinter den Kulissen dürfte es zwischen ÖVP und Neos bzw. Wilfried Haslauer und Andrea Klambauer heftige Auseinandersetzungen gegeben haben. Die Neos wollten nämlich keineswegs eine Verschärfung der Maßnahmen. Dazu braucht man sich nur die reihenweise Twitter-Meldungen von Parteichef Sepp Schellhorn ansehen, in ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.10.2020 um 03:48 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/corona-verschaerfungen-stellen-koalitionsfrieden-in-salzburg-auf-die-probe-94305706