Politik

Coronavirus: Landeshauptmann und Landesrat müssen getestet werden

Die beiden Politiker haben an einer Besprechung mit der Personalvertretung teilgenommen. Ein Mitglied der Personalvertretung erkrankte nach der Sitzung, der Schnelltest fiel positiv aus.

Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Landesrat Josef Schwaiger (hier auf einem Archivbild).  SN/robert ratzer
Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Landesrat Josef Schwaiger (hier auf einem Archivbild).

Montagabend klagte ein Mitglied der Personalvertretung des Landes über covid-typische Symptome. Ein Schnelltest am Dienstag fiel positiv aus. Doch das hat auch Auswirkungen auf zwei Regierungsmitglieder. Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Landesrat Josef Schwaiger (beide ÖVP) haben an der Besprechung mit zwei Mitgliedern der Personalvertretung teilgenommen, heißt es aus dem Chiemseehof.

"Der Termin hat im Regierungssitzungszimmer bei geöffnetem Fenster stattgefunden. Sie sind zwar fünf Meter entfernt gesessen, aber man muss trotzdem vorsichtig sein", sagt der Sprecher des Landeshauptmannes. Daher würden die drei Mitarbeiter ebenso wie die beiden Politiker am Mittwoch im Labor einem Schnelltest und einem PCR-Test unterzogen. Die drei Mitarbeiter befinden sich in Selbstisolation zuhause. "Wir haben alle Termine für heute abgesagt und haben auf Online- und Telefon-Besprechungen umgestellt", sagt Haslauers Sprecher.

Quelle: SN

Aufgerufen am 29.11.2020 um 02:00 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/coronavirus-landeshauptmann-und-landesrat-muessen-getestet-werden-95115517

Kommentare

Schlagzeilen