Politik

Das Zentrum von St. Johann wird zur Begegnungszone

Die Pongauer Bezirksstadt bekommt ein neues Verkehrskonzept - vorerst auf Probe. Straßen im Obermarkt werden zur Einbahn, neuer Freizeitraum soll zum Verweilen einladen.

Fahrzeuge dürfen im St. Johanner Obermarkt bald nur noch in eine Richtung fahren.  SN/minichberger
Fahrzeuge dürfen im St. Johanner Obermarkt bald nur noch in eine Richtung fahren.

Der Pilotversuch startet im Juli. Das kündigt der Verkehrsstadtrat Peter Schriebl (FPÖ) an. Einen genauen Tag will er nicht nennen. Es geht die Sorge um, dass Gegner etwas inszenieren könnten. Das Thema Verkehr polarisiert in St. Johann.

Bewusst auf Bürgerversammlung verzichtet

Der Versuch soll drei Monate dauern. Zentraler Teil sind eine Einbahnführung von Straßen im Obermarkt und die begleitende Einrichtung einer Begegnungszone. Die Gehsteige werden verbreitert und Aufenthaltsräume geschaffen, es gibt Maßnahmen für Bus- und Radfahrer.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.11.2020 um 11:00 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/das-zentrum-von-st-johann-wird-zur-begegnungszone-89017618