Denkmalschutz in Salzburg

Chefin des Salzburger Bundesdenkmalamts: Salzburger Altstadt gibt oft unwürdiges Bild ab

Landeskonservatorin Eva Hody vermisst im Magistrat Strategien, die historische Altstadt qualitätsvoll zu gestalten und auch zu einem Wohlfühlort für Einheimische zu machen.

Salzburgs oberste Denkmalschützerin arbeitet nicht nur in der Altstadt, Eva Hody ist auch im Herzen Salzburgs zu Hause. Seit März 2015 wohnt die Landeskonservatorin auf dem Mönchsberg im ersten Sperrbogen auf dem Weg hinauf zur Festung Hohensalzburg. Ihr Büro befindet sich in den Räumen des Bundesdenkmalamts in der Sigmund-Haffner-Gasse. Hody ist zudem Mitglied der Sachverständigenkommission für die Altstadterhaltung (SVK). In einem Schreiben an Vizebürgermeisterin Barbara Unterkofler (ÖVP), Stadträtin Martina Berthold (BL) und Welterbebeauftragten Alexander Würfl machte Hody vor einiger Zeit ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.08.2022 um 01:13 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/denkmalschutz-in-salzburg-chefin-des-salzburger-bundesdenkmalamts-salzburger-altstadt-gibt-oft-unwuerdiges-bild-ab-125246101