Politik

Der Verkehr verursacht in Salzburg die meisten Emissionen

Um die Klimaziele zu erreichen, muss die Politik im Verkehrsbereich durchgreifen. Dort fallen 80 Prozent mehr Treibhausgase an als 1990.

Der Fahrzeugbestand hat sich sukzessive erhöht, mit dem gestiegenen Verkehrsaufkommen haben auch die Emissionen zugenommen (Symbolbild). SN/elcovalana - stock.adobe.com
Der Fahrzeugbestand hat sich sukzessive erhöht, mit dem gestiegenen Verkehrsaufkommen haben auch die Emissionen zugenommen (Symbolbild).

Der Pkw-Bestand nimmt seit Jahren kontinuierlich zu. Waren Ende 1990 in Salzburg noch knapp 185.000 Autos mit Benzin- und Dieselmotor unterwegs, stieg die Zahl bis 2019 auf mehr als 310.000. Auch bei den Schwerfahrzeug-Zulassungen lässt sich dieser Trend beobachten. Das folglich höhere Verkehrsaufkommen spiegelt sich in der Klimabilanz wider - 40 Prozent des Treibhausgasausstoßes in Salzburg werden dem Verkehr zugeordnet. Laut Umweltbundesamt sind zwischen 1990 und 2017 die Emissionen im Verkehrsbereich von 0,8 auf mehr als 1,5 Millionen Tonnen CO2 ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2021 um 07:16 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/der-verkehr-verursacht-in-salzburg-die-meisten-emissionen-93838072