Politik

Der Zutritt in Regierungsbüros wird ab jetzt kontrolliert

Nachdem 15 Tierschützer stundenlang das Büro des ÖVP-Landesrates belagert hatten, reagiert das Land mit sofortigen Sicherheitsmaßnahmen. Ein Wachdienst wird eingesetzt. Künftig braucht jeder Besucher eine Anmeldung.

In der Kaigasse sind sechs Regierungsbüros ausgeschildert – nur der Landeshauptmann ist im Chiemseehof. Bisher war der Zugang in das Amtsgebäude in der Kaigasse unkontrolliert. Jetzt nicht mehr.  SN/heidi huber
In der Kaigasse sind sechs Regierungsbüros ausgeschildert – nur der Landeshauptmann ist im Chiemseehof. Bisher war der Zugang in das Amtsgebäude in der Kaigasse unkontrolliert. Jetzt nicht mehr.

Rund 15 Tierschützer haben am Dienstag neun Stunden lang das Büro von ÖVP-Landesrat Josef Schwaiger in der Kaigasse belagert. Die Aktivisten haben sich mit Handschellen auf Sesseln angekettet und wollten das Amtsgebäude auch auf Aufforderung der Polizisten nicht verlassen, ehe der Landesrat nicht über das neue Jagdgesetz mit ihnen spricht. Die Situation wurde friedlich gelöst - Schwaiger telefonierte um 19.30 Uhr mit VgT-Obmann Martin Balluch.

Diese Aktion hat aber Konsequenzen. Bisher war der Zugang in die sechs Regierungsbüros ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2020 um 12:01 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/der-zutritt-in-regierungsbueros-wird-ab-jetzt-kontrolliert-62418472