Politik

"Die Leute haben es satt": Spitalschef Sungler kritisiert das Schlechtreden des Pflegeberufs

SALK-Geschäftsführer Paul Sungler stört das negative Bild, das vom Pflegeberuf gezeichnet werde. Dabei kritisiert er die Opposition scharf. Und er sei auch kein überbezahlter Manager, als der er ständig dargestellt werde.

Paul Sungler: „Ich erlebe jetzt den neunten Gesundheitsminister, seit ich Geschäftsführer der Salzburger Landeskliniken bin.“  SN/salk/wildbild
Paul Sungler: „Ich erlebe jetzt den neunten Gesundheitsminister, seit ich Geschäftsführer der Salzburger Landeskliniken bin.“

Sie haben zuletzt von einer ganzjährigen Coronastation gesprochen. Rechnen Sie also damit, dass uns Covid-19 noch auf Jahre hinweg beschäftigen wird? Paul Sungler: Ich würde es gern Infektionsstation nennen. Ich glaube, es wird uns nicht nur das Thema Covid herumtreiben, es wird mit den gelockerten Schutzmaßnahmen auch dazu kommen, dass Influenza wieder eine Rolle spielt. Sodass es eine Infektionsstation sein soll, nicht nur eine Covidstation.

Wir haben derzeit eine Infektionsstation, die geht aber massiv zulasten hauptsächlich der I. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.07.2022 um 09:54 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/die-leute-haben-es-satt-spitalschef-sungler-kritisiert-das-schlechtreden-des-pflegeberufs-121577974