Politik

Die nächste "Task Force" für den Salzburger Verkehr

Stadt und Land formieren sich in einer Öffi-Arbeitsgruppe. Das Ziel: Neue Linien, wo es nötig ist, und alte Linien entweder streichen oder anpassen.

Verkehrslandesrat Stefan Schnöll will Gas geben bei der Strukturreform im Verkehr.  SN/lmz/neumayr, leo
Verkehrslandesrat Stefan Schnöll will Gas geben bei der Strukturreform im Verkehr.

Die Salzburg AG hat vor wenigen Wochen eine "Task Force" #vorwärtsverkehr zum Thema Verkehr gegründet (ausgehend von der Obus-Misere), und Stadt und Land gründen nun auch eine "Task Force" namens "Gemeinsame Verkehrsplanung". Der Begriff Task Force klingt offenbar gut, weshalb man sich jetzt entschlossen hat, zusammenzuarbeiten, um das Liniennetz der Öffis in Salzburg zu überarbeiten. "Wir müssen das Liniennetz den Bedürfnissen der Salzburgerinnen und Salzburger anpassen", sagt Verkehrslandesrat Stefan Schnöll (ÖVP).

Verkehrsstadtrat Johann Padutsch (Bürgerliste) begrüßt den neuen Weg der gemeinsamen Planung: "Gemeinsame Planung und Umsetzung ist ein Erfolgsrezept, wie man am Beispiel S-Bahn sieht."

Die Mittel müssten zielgerichtet eingesetzt werden, sagt Bürgermeister Harald Preuner (ÖVP). "Also dort ausbauen, wo der Bedarf vorhanden ist, aber vielleicht auch dort reduzieren, wo dies nach sachlichen Grundlagen geboten erscheint."

Baudirektor führt Regie

Unter der Leitung von Landesbaudirektor Christian Nagl arbeiten Experten des Landes, der Stadt und des Salzburger Verkehrsverbunds in der Task Force zusammen. Zu einzelnen Fragestellungen werden auch die Salzburg AG und andere Verkehrsunternehmen (ALBUS, ÖBB) beigezogen.

Erster Auftrag der Fachgruppe ist, auf Grundlage der aktuell vorliegenden Pendlerstromanalyse bis Herbst 2019 eine Soll-Planung für das Liniennetz im Zentralraum Salzburg zu erstellen. "Vieles im aktuellen Öffi-System ist über die Jahre gewachsen. Jetzt nutzen wir die Chance, die Dinge grundlegend neu zu denken und optimal aufeinander abgestimmte Verkehrsangebote zu entwickeln", sagt Schnöll.

Quelle: SN

Aufgerufen am 02.12.2020 um 11:23 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/die-naechste-task-force-fuer-den-salzburger-verkehr-61625293

Es rumort bei den Krampussen

Es rumort bei den Krampussen

Die Altgnigler Perchtenpass hält heuer still, die Maxglaner machen Hausbesuche bis vor die Tür: Mit den politischen Vorgaben sind alle über Kreuz.

Kommentare

Schlagzeilen