Die Salzburger Universität braucht Profil und eine offene Debatte

Die Turbulenzen rund um die Uni Salzburg zeigen, dass sie sich besser aufstellen und stärker in der Stadt verankern muss.

Autorenbild
Gähnende Lehre... SN/thomas wizany
Gähnende Lehre...

Die ehrwürdige Paris-Lodron-Universität Salzburg (PLUS) hat derzeit gleich mehrere Probleme.

Das größte ist, dass sie bis Ende 2021 ein sattes Budgetdefizit von rund zehn Mill. Euro haben wird - fast unabhängig von der Corona-Krise. Allein fünf Mill. Euro dürfte die Uni nach Wien zurückzahlen müssen, weil sie zu wenig prüfungsaktive Studenten hat. Weitere rund zwei Mill. Euro fallen an, weil aus der Sicht des neuen Rektors Hendrik Lehnert Neubewertungen von Rückstellungen nötig waren. Dass es darüber diese Woche ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.01.2021 um 08:05 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/die-salzburger-universitaet-braucht-profil-und-eine-offene-debatte-89715574