Politik

Die SPÖ stellt sich im Gasteinertal auf

Ein Urgestein in der SPÖ-Kommunalpolitik im Land, der Dorfgasteiner Bürgermeistern Rudolf Trauner (63), wird zur Wahl nicht mehr antreten. Seine Partei präsentierte nun ihren Kandidaten und auch die ÖVP hat bereits einen Neuen im Talon.

In Dorfgastein tritt Bürgermeister Rudolf Trauner (rechts) am 10. März 2019 nicht mehr zur Wahl an. SPÖ-Kandidat ist Michael Leitner (links). SN/spö/müseler
In Dorfgastein tritt Bürgermeister Rudolf Trauner (rechts) am 10. März 2019 nicht mehr zur Wahl an. SPÖ-Kandidat ist Michael Leitner (links).

SPÖ-Bürgermeisterkandidat in Dorfgastein ist der Bauernvertreter Michael Leitner, Jahrgang 1959, Vollerwerbslandwirt vom Rodlberghof. Leitner ist zwar nicht in der Gemeindevertretung, aber ein erfahrener Landwirtschaftspolitiker, unter anderem in der Kammervollversammlung in Salzburg. Seine wichtigsten Ziele sind Startwohnungen für Junge, betreutes Wohnen für Ältere und ein nachhaltiger Tourismus.

Die ÖVP wird heute, Freitag, im Parteivorstand und am 24. November beim Gemeindeparteitag die Beschlüsse fassen. Dass der 44-jährige Bernhard Schachner nominiert werden soll, gilt als offenes Geheimnis. Der selbstständige Tischler ist als Hauptmann der Schützenkompanie bekannt.

In Bad Hofgastein hat die SPÖ-Mitgliederversammlung Vize-Bgm. Hans Freiberger einstimmig zu ihrem Bürgermeisterkandidaten gewählt. Der pensionierte Versicherungsvertreter, Jahrgang 1956, ist schon seit 1984 in der Gemeindevertretung. Seine wichtigsten Vorhaben sind der Neubau des Kindergartens und der Ausbau des Seniorenheims.

Aufgerufen am 19.08.2019 um 02:32 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/die-spoe-stellt-sich-im-gasteinertal-auf-60950524

Schöne Heimat

Johannes-Wasserfall

Von Georg Ackerer
17. August 2019
....nahe Gnadenalm

Kommentare

Schlagzeilen