Politik

Die Stadt Salzburg hält an den meisten Projekten fest - trotz der Krise

Obwohl im Vorfeld öffentlich hitzig diskutiert wurde, werden nun doch 61,7 der geplanten 70 Mill. Euro an Investitionen heuer durchgezogen.

Schweren Herzens . . .  SN/thomas wizany
Schweren Herzens . . .

Nach fünf Stunden, und damit zwei Stunden früher als geplant, war sie zu Ende - die Klausur über den Projekthaushalt der Stadt Salzburg von Stadtregierung, Klubchefs und Spitzenbeamten. Anlass war, dass Bgm. Harald Preuner (ÖVP) und die Finanzabteilung Mitte/Ende April ein Loch von 54 Mill. Euro konstatiert hatten, das die durch Corona fehlenden Steuereinnahmen im Stadtsäckel verursachen.

Das Ergebnis der Klausur: Ein Großteil jener Investitionen, für die der Gemeinderat im Herbst die Rekordsumme von 70 Mill. Euro budgetiert ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 09:52 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/die-stadt-salzburg-haelt-an-den-meisten-projekten-fest-trotz-der-krise-87123154