Politik

Die Zauberflöte lockt viele Staatsgäste nach Salzburg

Dank Österreichs EU-Vorsitz werden die Salzburger Festspiele heuer zum Schaulauf der Staatsgäste. Zur Eröffnung am Freitag kommt auch die britische Premierministerin Theresa May.

Die Liste der hochkarätigen Gäste, die die Salzburger Festspiele heuer besuchen, wird immer länger. Am Freitag eröffnet Alexander Van der Bellen um 11 Uhr das Kulturfestival in der Felsenreitschule offiziell. Österreichs Bundespräsident kommt in Begleitung des portugiesischen Präsidenten Marcelo Rebelo de Sousa. Am Freitagnachmittag trifft Bundeskanzler Sebastian Kurz in Salzburg den Premierminister Estlands, Jüri Ratas, sowie den Premierminister Tschechiens, Andrej Babiš, zu Arbeitsgesprächen. Ebenso empfängt er die britische Premierministerin Theresa May. Im Publikum der ersten Opernpremiere "Die Zauberflöte" wird demnach viel politische Prominenz im Großen Festspielhaus Platz nehmen.

Wie in den vergangenen Jahren wird sich wohl auch Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel unter das Salzburger Festspielpublikum mischen. Schon am Freitag wird der deutsche Gesundheitsminister und Merkel-Rivale Jens Spahn erwartet.

Am Sonntag fand bereits die Premiere des "Jedermann" statt. Das Ensemble feierte im Anschluss bei ausgelassener Stimmung im Stieglkeller.

Aufgerufen am 02.12.2021 um 09:03 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/die-zauberfloete-lockt-viele-staatsgaeste-nach-salzburg-36835045

Kommentare

Schlagzeilen