Politik

Ein neuer Kurs soll die Ausbildung zur Pflege flexibler machen

Das BFI startet einen Vorbereitungskurs, mit dem Absolventen einer Ausbildung zur Pflegefachassitenz in Studium an der Fachhochschule einsteigen können.

BFI-Pflegedirektorin Rosina Klausner mit Projektleiterin Daniela Gruber.  SN/Anton Prlic
BFI-Pflegedirektorin Rosina Klausner mit Projektleiterin Daniela Gruber.

Anna Pfuner will mehr. Die 20-Jährige hat im vergangenen Herbst ihre Ausbildung zum neuen Berufsbild der Pflegefachassistenz abgeschlossen. "Mein Ziel ist es, einmal in der Neonatologie zu arbeiten."

Dazu müsste sie aber das Fachhochschulstudium für Pflege abgeschlossen haben und dann noch eine Zusatzausbildung absolvieren. Ihre jetzige Ausbildung nützt ihr dazu wenig. Sie müsste mit einer Berufsreifeprüfung und dem Fachhochschulstudium wieder ganz von vorn anfangen.

Der Fall von Anna Pfuner war für Rosina Klausner, Direktorin der Krankenpflegeschule ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.01.2021 um 02:03 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/ein-neuer-kurs-soll-die-ausbildung-zur-pflege-flexibler-machen-89573197