Politik

Elternvertreter warnt: "Die Maturaklassen bleiben auf der Strecke"

Ein ganzer Jahrgang von Schülern werde aufgrund der globalen Coronapandemie massiv benachteiligt. Das sagt Landeselternvertreter Helmuth Schütz. Die heurigen Maturaklassen wurden im Frühsommer als Letzte wieder an die Schulen geholt und werden nun als Erste wieder auf Distanz unterrichtet.

Homeschooling: Die Schulen sind sehr unterschiedlich für das Unterrichten auf Distanz gerüstet. SN/stefanie schenker
Homeschooling: Die Schulen sind sehr unterschiedlich für das Unterrichten auf Distanz gerüstet.

Seit 3. November gilt in Österreich wieder Homeschooling ab der neunten Schulstufe. Die Landeselternvertreter üben daran massive Kritik.

Funktioniert Unterricht auf Distanz? Helmuth Schütz: Das kommt darauf an, ob die Lehrer motiviert und technisch affin sind. Derzeit wird der Stundenplan an den meisten Schulen nicht eingehalten. Die Schüler bekommen nur in den seltensten Fällen Unterricht mittels Videokonferenz, sondern meistens Arbeitsaufträge für daheim - wie im Frühjahr. Für Schularbeiten, die in den ersten beiden Novemberwochen stattfinden, dürfen die Schüler ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.01.2021 um 12:34 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/elternvertreter-warnt-die-maturaklassen-bleiben-auf-der-strecke-95203639