Politik

Erzdiözese Salzburg - Lohnkonflikt beigelegt

Zumindest an der Gehaltsfront gibt es in der Kirche Entspannung. Aber auch diese Einigung muss zuerst noch zwei Gremien passieren.

Einigung bei den Gehaltsverhandlungen: Cornelius Inama (Finanzkammer) und Roland Rasser (Generalvikar; 2. v. r.) sowie die Betriebsräte Barbara Baumgartner und Bertram Neuner.  SN/Robert Ratzer
Einigung bei den Gehaltsverhandlungen: Cornelius Inama (Finanzkammer) und Roland Rasser (Generalvikar; 2. v. r.) sowie die Betriebsräte Barbara Baumgartner und Bertram Neuner.

Nachdem Finanzkammerdirektor Cornelius Inama am Samstag mit massiven Sparvorschlägen - minus fünf Prozent oder 2,5 Mill. Euro soll die Erzdiözese ab 2019 einsparen - vorgeprescht war, hagelte es am Montag Kritik betroffener kirchlicher Stellen.

Dienstagmittag meldete sich Erzbischof Franz Lackner in der Causa erstmals mit einem Statement zu Wort: Man habe in den letzten beiden Jahren im Rahmen des Zukunftsprozesses die Erzdiözese einer intensiven Evaluierung unterworfen: "Offen und ohne Einschränkungen wurden viele Ideen aufgegriffen und von den dafür ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 10:03 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/erzdioezese-salzburg-lohnkonflikt-beigelegt-61541917