Politik

Fast alle wollen ein Hallenbad, und wer zahlt?

Orte ringen um Kosten. Neumarkt fordert, dass Seekirchen mehr beiträgt.

Der Neumarkter Bürgermeister Adi Rieger freut sich über einen einstimmigen Beschluss für das Hallenbad, stellt aber Bedingungen. SN/stadtgemeinde neumarkt
Der Neumarkter Bürgermeister Adi Rieger freut sich über einen einstimmigen Beschluss für das Hallenbad, stellt aber Bedingungen.

Acht der zehn Mitgliedsgemeinden des Regionalverbands Seenland haben sich schon zum gemeinsamen Hallenbadprojekt in Seekirchen bekannt. Weitere Gemeinden darüber hinaus sind an einer Beteiligung interessiert. Aber die Kostenaufteilung wird zum Problem.

Das einstimmige Ja der Neumarkter Gemeindevertretung vom Mittwoch sei an Bedingungen geknüpft, betont Bgm. Adi Rieger (ÖVP). So soll ein Kostenschlüssel für die Investitionen und Abgänge erarbeitet werden, "der die Standortgemeinde stärker einbezieht sowie die Entfernung der beteiligten Gemeinden zum Hallenbad berücksichtigt". Weiters müssten die Abgangskosten "gedeckelt" ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.01.2021 um 11:31 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/fast-alle-wollen-ein-hallenbad-und-wer-zahlt-89355247