Politik

"Fehlende Expertise": Ärger über die neue Schulaufsicht in Salzburg

Statt Schulinspektoren sind heute Schulqualitätsmanager für die Fachaufsicht verantwortlich. Doch ihnen fehle in vielen Bereichen die Erfahrung, heißt es an den Schulen.

Rechnen ist nicht immer einfach. Schulaufsicht auch nicht, finden manche.  SN/APA/HELMUT FOHRINGER
Rechnen ist nicht immer einfach. Schulaufsicht auch nicht, finden manche.

In der Salzburger Schulverwaltung rumort es wieder einmal. Dieses Mal geht es um die Schulqualitätsmanager, also die Nachfolger der früheren Landes- und Pflichtschulinspektoren. Es häufen sich die Klagen, dass es ihnen an der nötigen Expertise fehle.

Früher waren zwei AHS-Landesschulinspektoren für alle Salzburger Gymnasien zuständig - sie kannten ihre Schulen praktisch in- und auswendig. Heute sind die neuen Schulqualitätsmanager für alle Schularten in ihrer Region zuständig. Niemand könne dafür die nötige Erfahrung mitbringen, kritisiert der ehemalige AHS-Landesschulinspektor und ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2021 um 01:37 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/fehlende-expertise-aerger-ueber-die-neue-schulaufsicht-in-salzburg-110928727