Politik

Ferienbetreuung: Land hilft Eltern auch finanziell

Das Land stellt nun zusätzlich zu den 250.000 Euro aus dem Jugend- und Familienressort eine Sonderförderung in Höhe von 60.000 Euro zur Verfügung.

Landesrätin Andrea Klambauer. SN/Stefanie Schenker
Landesrätin Andrea Klambauer.

Die Betreuung ihrer Kinder während der heurigen Schulferien wird für viele Eltern eine Herausforderung - auch finanziell. Sie haben einen großen Teil ihres Sommerurlaubs während der Coronakrise bereits verbraucht und sind nun auf externe Betreuung angewiesen.

Auf Vorschlag des Landesjugendbeirats hilft das Land Eltern nun mit einer einmaligen Sonderförderung. "Wir stellen jetzt zusätzlich 60.000 Euro aus dem Jugendressort zur Verfügung", kündigt Landesrätin Andrea Klambauer (Neos) an. Das Land lasse im Sommer kein Kind zurück. Die Ferienbetreuung dürfe nicht an finanziellen Hürden scheitern.

Voraussetzung für die Förderung ist, dass eine der Salzburger Jugendorganisationen, wie etwa die Kinderfreunde oder die Pfadfinder, die Ferienbetreuung anbietet. Im Landesjugendbeirat sind Vertreter von 16 Jugendorganisationen und elf Jugendzentren zusammengeschlossen.

Die Organisationen bekommen das Geld vom Land und geben die Förderung umgehend an die Eltern weiter - sei es durch die Reduktion der Tagespreise für alle teilnehmenden Kinder oder in Form einer Kostenübernahme von bis zu 50 Prozent für Feriencamps. Die Förderung wird also entweder zu gleichen Teilen auf alle teilnehmenden Kinder umgelegt oder es wird bei Bedarf der Elternbeitrag vergünstigt.

Mehr als 11.000 Kinder haben heuer eines der 570 Betreuungsangebote der Salzburger Jugendorganisationen gebucht. Unterstützt wird nicht pro Kind, sondern pro Sommeraktivität. "Familien, die mehrmals Unterstützung brauchen, bekommen sie also auch", sagt Klambauer.

Der Antrag kann unbürokratisch mit einem Formular gestellt werden. "Auf die Prüfung der Einkommenssituation wird verzichtet. Ich hege keinen Generalverdacht gegen die Eltern, und vor allem braucht es die Förderung jetzt - nicht im Herbst", sagt Klambauer.

Parallel dazu hat das Land die Förderung für Sommerprojekte von Gemeinden und Organisationen von 300 Euro auf 400 Euro für ganztägige Betreuungsangebote pro Woche und pro Gruppe aufgestockt. Die Summe wurde von 150.000 auf 190.000 Euro erhöht. Zusätzlich werden aus dem Familienressort integrative Feriencamps mit 60.000 Euro gefördert.

Quelle: SN

Aufgerufen am 12.08.2020 um 09:25 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/ferienbetreuung-land-hilft-eltern-auch-finanziell-89648314

Kommentare

Schlagzeilen