Politik

Flut von Besuchswünschen bricht über Salzburgs Seniorenheime herein

Ab 4. Mai sind Besuche in den Heimen erlaubt. Das Rote Kreuz tüftelt an einer Möglichkeit, den Liebsten die Hand reichen zu können.

Bei den Angehörigen stößt die von LH-Stv. Heinrich Schellhorn angekündigte Lockerung des Besuchsverbots auf große Freude. Sie sehnen den Tag herbei, an dem sie ihre Liebsten wieder von Angesicht zu Angesicht sehen können.

Das sei verständlich, sagt der Bürgermeister von St. Johann, Günther Mitterer (ÖVP), der auch Präsident des Salzburger Gemeindeverbands ist. Die Frage sei jedoch, wie die Gemeinden als Rechtsträger der meisten Heime die Besuche umsetzen sollten. "Die Ankündigung ist schön und gut, aber die Gemeinden brauchen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.11.2020 um 10:38 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/flut-von-besuchswuenschen-bricht-ueber-salzburgs-seniorenheime-herein-86813239