Politik

FPÖ will lieber Heizkraftwerk Mitte begrünen - nicht den Dom

Schnapsidee, Luftschloss, Augenmaß verloren: Die grüne Stadträtin muss für ihren Vorschlag einer Fassadenbegrünung des Salzburger Doms viel Kritik einstecken. Die FPÖ schlägt unterdessen ein ganz anderes Gebäude zur Begrünung vor.

Der nächste Vorschlag zur Begrünung (hier das Heizkraftwerk Mitte) ließ nicht lange auf sich warten.  SN/Robert Ratzer
Der nächste Vorschlag zur Begrünung (hier das Heizkraftwerk Mitte) ließ nicht lange auf sich warten.

Die grüne Umwelt- und Baustadträtin Martina Berthold hat mit ihrer Idee, die Fassade des Doms am Kapitelplatz zu begrünen, für mächtig viel Wirbel in der Stadtpolitik gesorgt. Die FPÖ sprach am Dienstag von einer Schnapsidee Bertholds: "Der Vorschlag ist an Skurrilität kaum zu überbieten." Die Stadträtin müsse an Überhitzung leiden, meinte der freiheitliche Klubchef Andreas Reindl. Berthold solle jedenfalls "die Kirche im Dorf lassen" und lieber eine Liste von städtischen Gebäuden erstellen und eruieren lassen, die für ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.09.2021 um 01:21 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/fpoe-will-lieber-heizkraftwerk-mitte-begruenen-nicht-den-dom-109470586