Politik

FPÖ wirft ihren Halleiner Stadtparteichef raus

Oliver Mitterlechner hatte Kritik in Bezug auf den Umgang mit Personen mit rechtsextremem und gewaltbereitem Hintergrund geäußert - und bekommt jetzt die Quittung. Nach seinem Rauswurf folgen nun zwei freiwillige Parteiaustritte in Hallein. Die FPÖ eliminiert sich damit auch aus der Gemeindevertretung.

Das war zu viel: Halleins Stadtparteichef Oliver Mitterlechner hatte in der Vorwoche in den "Salzburger Nachrichten" Kritik an der Parteiführung geäußert. Hintergrund war jener Vorfall in Bergheim, bei dem ein betrunkener Gemeindepolitiker der FPÖ mit einer Waffe 29 Mal vom Balkon geschossen hatte. Es sei Zeit, in der Partei aufzuräumen, sagte Mitterlechner. Er distanziere sich von Personen mit rechtsextremem und gewaltbereitem Hintergrund.

Mittwochnachmittag ließ die FPÖ wissen, dass Mitterlechner aus der Partei ausgeschlossen worden sei. "Nach wochenlanger Gesprächsverweigerung ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.10.2020 um 02:51 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/fpoe-wirft-ihren-halleiner-stadtparteichef-raus-73863460