Politik

Freileitungsgegner demonstrierten auf der Daxluegstraße

Erneut Verlegung von Erdkabel gefordert.

Knapp 200 Demonstranten fanden sich am Montag auf der Daxluegstraße ein, um gegen die geplante 380kV-Freileitung zu protestieren. Erneut betonten die besorgten Bürger, dass sie nicht gegen eine 380kV-Leitung an sich seien, sondern lediglich gegen die veraltete Technik einer Freileitung, die zum einen gesundheitsschädlich sei und zum anderen die Landschaft verschandle. Daher fordern sie, stattdessen ein Erdkabel zu verlegen. Der letzte Protestzug hatte noch im Auto stattgefunden, diesmal waren die Gegner der Freileitung zu Fuß mit Masken und Transparten unterwegs.

Quelle: SN

Aufgerufen am 01.12.2020 um 07:21 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/freileitungsgegner-demonstrierten-auf-der-daxluegstrasse-87110554

Im Sumpf darf ein Urwald wachsen

Im Sumpf darf ein Urwald wachsen

Die Natur bekommt am Obertrumer See weitere Flächen, wie Streuwiesen, zurück. Der Wald wird in Zukunft gar nicht mehr bewirtschaftet.

Kommentare

Schlagzeilen