Politik

Für neuen Radweg beim Hauptbahnhof blieb wenig Platz

In Salzburgs Hauptradwegnetz ging sich nur ein Mehrzweckstreifen aus, der von Bussen minütlich überrollt wird. Die Stadt gelobt eine Verbesserung der Situation.

Zwischen Bus und Autos wird es für Radler beim beim Bahnhof eng. SN/Anton Prlic
Zwischen Bus und Autos wird es für Radler beim beim Bahnhof eng.

Salzburgs Radwegenetz ist um eine Kuriosität reicher. Monate nach der Fertigstellung des Perron-Hochhauses beim Salzburger Hauptbahnhof gibt es jetzt Markierungen für den Radverkehr in der Rainerstraße : In Richtung Mirabellplatz wurde ein sogenannter Mehrzweckstreifen neben den Parkplätzen markiert.

Kleinere Autos können dort mit viel gutem Willen neben den Radlern fahren. Bei den sieben Buslinien, die durch die Rainerstraße fahren, sieht das anders aus. Zwischen einem Obus und den Rückspiegeln der parkenden Autos bleiben nur wenige Zentimeter: So schlank ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2021 um 04:43 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/fuer-neuen-radweg-beim-hauptbahnhof-blieb-wenig-platz-78146485