Politik

Göming: Nutzungsmix für Druckerei-Areal geplant

Der Bauträger Heimat Österreich will die Gemeinde Göming mit dem Bau von kommunaler Infrastruktur locken. Denn die Gemeinde hat mit der Umwidmung ein Faustpfand.

Die Oberndorfer Druckerei wurde 2019 insolvent. 2020 hat die Heimat Österreich das Areal gekauft. Die künftige Nutzung ist aber noch offen.  SN/oberndorfer druckerei
Die Oberndorfer Druckerei wurde 2019 insolvent. 2020 hat die Heimat Österreich das Areal gekauft. Die künftige Nutzung ist aber noch offen.

Im Juni 2020 hat der der gemeinnützige Wohnbauträger Heimat Österreich (HÖ) das 3,8-Hektar-Areal der insolventen, ehemaligen Oberndorfer Druckerei, das in Göming liegt, gekauft. Laut HÖ-Chef Stephan Gröger soll dort eine Mischung aus Miet- und Eigentumswohnungen sowie Gewerbe entstehen: "Für die Entwicklung des Gewerbeteils werden wir uns einen Partner suchen." Klar ist aber, dass die Gemeinde für die teilweise Umwidmung in Wohnbauland zustimmen muss - und auch die Bebauungsdichte fixiert.

I nvestieren werde man binnen der nächsten zehn Jahre ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2021 um 10:04 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/goeming-nutzungsmix-fuer-druckerei-areal-geplant-101389165