Politik

Großgmain baut ein neues Gemeindeamt ganz aus Holz

Das Amtsgebäude ist alt und zu klein. Nun wird daneben ein neues Gemeindehaus hochgezogen - auf einem Kirchengrund. Die zuletzt dort eingemieteten Dienstleister wandern in den alten Spar.

Die kleine Gemeinde mit 2570 Haupt- und rund 400 Zweitwohnsitzern gestaltet derzeit ihr Zentrum kräftig um: Größter Baustein dabei ist der Bau eines neuen Gemeindeamts. Bgm. Sebastian Schönbuchner (ÖVP): "Unser jetziges Amtshaus ist zu klein. Es wurde 1948/1949 gebaut, ist über 70 Jahre alt und bietet keine zeitgemäßen Arbeitsplätze mehr." Der Bürgermeister bezeichnet es als Glücksfall, dass der geplante Neubau gleich am Grundstück nebenan realisiert werden kann: Denn für das dortige Pfarrareal wurde im Vorjahr ein Baurechtsvertrag auf 50 Jahre ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.10.2021 um 11:00 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/grossgmain-baut-ein-neues-gemeindeamt-ganz-aus-holz-107422552