Politik

Günther Mitterer startet in zweite Amtsperiode als Salzburger Gemeindeverbandspräsident

Für die kommenden fünf Jahre einstimmig wiedergewählt und damit als Präsident des Salzburger Gemeindeverbandes bestätigt wurde der St. Johanner ÖVP-Bürgermeister Günther Mitterer am Montag beim Gemeindetag in Wals-Siezenheim.

Der Einladung gefolgt waren 142 Vertreter aus 72 der 119 Salzburger Gemeinden. Stimmberechtigt waren die 66 anwesenden Bürgermeister sowie sechs Vizebürgermeister. Als stellvertretender Gemeindeverbandspräsident Einstimmig gewählt wurde auch der Köstendorfer Bürgermeister Wolfgang Wagner. Sein Vorgänger, der Koppler Bürgermeister Rupert Reischl, war nicht mehr angetreten.

Neben der Umsetzung des neuen Kinderbetreuungsgesetzes und der Umstellung auf das neue Haushaltsrecht betrachtet Mitterer die Finanzierung der Pflege als Herausforderung der kommenden Monate. Bei der Umsetzung des vom Land angekündigten 75 Millionen Euro teuren Maßnahmenpakets im Pflegebereich spielen die Gemeinden als Finanzpartner eine wesentliche Rolle. "Wir sind über die Sozialhilfe mit 50 Prozent an den Kosten beteiligt", sagt Mitterer.

Beim Gemeindetag wurden zudem Alt-Bürgermeister geehrt. Josef Tagwercher, 20 Jahre lang Bürgermeister von Radstadt und fünf Jahre Vorsitzender der Pongauer Bürgermeisterkonferenz, wurde als Ehrenmitglied ausgezeichnet.

Aufgerufen am 26.08.2019 um 12:50 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/guenther-mitterer-startet-in-zweite-amtsperiode-als-salzburger-gemeindeverbandspraesident-73156195

Kommentare

Schlagzeilen