Politik

Hallein: Arge Stadtmarketing gilt als gescheitert

Sondersitzung in Hallein zeigte deutlich, wie tief die Gräben sind.

Die von der Opposition erzwungene Sondersitzung in Hallein erinnerte am Montag an eine gescheiterte Ehe mit zerrütteter Gesprächsbasis, Beleidigungen und Befindlichkeiten.

SPÖ, Grüne, FPÖ, Neos und der parteifreie Vizebürgermeister Walter Reschreiter wollten klären, wie es zum Zerfall der Arge Stadtmarketing kommen konnte. Diese bestand aus drei Partnern: der Stadtgemeinde Hallein, dem Tourismusverband Hallein/Bad Dürrnberg und dem Kaufleuteverein "Gemeinsam für Hallein". Die Geschäfte der Arge wurden von TVB-Geschäftsführer Rainer Candido geführt.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 20.09.2018 um 06:58 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/hallein-arge-stadtmarketing-gilt-als-gescheitert-822619